IUG BioVitalSpace
BioVitalSpace schützt Sie
vor negativen Energien
und Energieverlust.

Was ist Elektrosmog?

Es handelt sich hierbei um eine von elektrischen und elektronischen Geräten verursachte, für unsere Gesundheit sehr schädliche Strahlung. Durch die fortschreitende Elektrifizierung und die Nutzung von Funkwellen ist der Mensch zunehmend künstlich erzeugten elektromagnetischen Feldern ausgesetzt. Mobiltelefonie erzeugen elektromagnetische Hochfrequenz-Mikrowellen im Bereich zwischen 900 Mhz bis 1800 Mhz.

Diese haben ebenfalls eine thermische Wirkung. Jede Person, welche ein Mobiltelefon anwendet, ist direkt den elektromagnetischen Strahlungen, welche in direkter Nähe des Gehirns die kinetische Energie der Atome und Moleküle des Gehirns erhöhen, ausgesetzt. Dies produziert nach einer bestimmten Zeit Wärme (etwa ein Grad nach 20 Minuten Gebrauch eines Mobiltelefons).

Zusätzlich können die von einem Mobiltelefon gesendeten ENF (Extrem Niedrige Frequenzen) ein biologisches Durcheinander im Körper erzeugen. Dieses wird durch die Interaktion von Ion-Proteinen im Körper verursacht. Normalerweise ermöglicht die zentrale Struktur des Ion die gesunde Funktionsweise des Proteins; diese wird aber depolarisiert und trennt sich somit vom Protein.

Laut Dr. med. Marc-Francois Paya entwickeln sich je nach dem betroffenen Enzym verschiedene Pathologien.

Wenn wir einem elektromagnetischen Feld ausgesetzt sind, fließt nicht nur elektrischer Strom durch unseren Körper sondern dieser erhöht die Körpertemperatur - dies nennt man thermische Wirkung.

Die allgegenwärtigen Mobiltelefone können folgende Auswirkungen auf uns haben:

  • Änderung der Gehirnaktivität
  • Änderung der Reaktionszeit, abnehmende Reflexe
  • Verschlechterung der Schlafzyklen und Erholungsmöglichkeiten
  • Erhöhung von Stress
  • Kopfschmerzen & Migräne
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Gedächtnisschwäche
  • Degeneration der Netzhaut der Augen,
  • Allgemeine Sehstörungen
  • Erhöhte Anzahl von Krebsfällen
  • Änderung der chemischen Prozesse im Gehirn
  • Einschränkung in Lernprozessen
  • Schädigung der Erbinformation durch Veränderung der Chromosomen der DNS – dies kann zu Missbildungen oder sogar zum Tod des Fötus führen
  • Schädigung der Erbinformation in den Körper-Zellen – Erhöhung der Tumorgefahr
  • Verstärkung von paradoxalen Schlafstörungen (Die Pseudo-, subjektive oder paradoxe Insomnie bezeichnet eine subjektiv erlebte Schlafstörung ohne objektivierbaren Befund)
  • Allgemeine Schlaflosigkeit
  • Langfristig: Verlust/Risiko von intellektuellen Fähigkeiten
  • Müdigkeit, die sich systematisch zur chronischen Müdigkeit entwickelt
  • Gefühl von Brennen im Gesicht, Kribbeln oder Wärme in den Ohren während des Telefongesprächs
  • Erhöhung der Häufigkeit von Epilepsiekrisen
  • Depression
  • Reizbarkeit
  • Schwächung des Immunsystems
  • Verminderte Produktion von Melatonin (ein Hormon das unter anderen Stressabbau am Tag bewirkt